Geographie

Paraná


Es liegt im Süden und grenzt im Norden und Nordosten an São Paulo, im Osten an den Atlantik, im Süden an Santa Catarina, im Südwesten an Argentinien, im Westen an Paraguay und im Nordwesten an Mato Grosso do Sul. Es beherbergt die Überreste des Araukarienwaldes und sein vorherrschendes Klima ist das feuchte subtropische Klima.

Paraná hat einen stark diversifizierten und hochproduktiven Agrarsektor sowie einen wachsenden Industriesektor. Es ist der größte staatliche nationale Maisproduzent und der zweitgrößte bei Zuckerrohr und Soja.

Die Flüsse der Paraná-Wasserscheide entwässern fast den gesamten Bundesstaat. Die Hauptwasserläufe sind neben dem Fluss Paraná selbst Paranapanema, Iguaçu und Ivaí.

Fahne
Wappen
Karte
Hymne
Deine Jugend leuchtet… +
Hauptstadt
Curitiba
Gesamtfläche
199.709,1 km²
Akronym
PR
Region
Süd
Bevölkerung
11 348 937 hab