+
Die Geschichte

Fernão Dias Paes Leme



Paulista Bandeirante (1608–1681). Kommandant der berühmten Smaragdflagge.

Fernão Dias Paes Leme (1608-1681) wurde wahrscheinlich in São Paulo do Piratininga geboren, einem Nachkommen der ersten Siedler des Kapitäns von São Vicente. Ab 1638 eröffnete es die Sertões der heutigen Bundesstaaten Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul und erreichte Uruguay. Im Jahr 1661 siedelt es sich am Ufer des Flusses Tietê in der Nähe des Dorfes Parnaíba an und verwaltet ein Dorf mit etwa 5.000 versklavten Indianern. Im Juli 1674 verließ er São Paulo vor der smaragdgrünen Flagge, zu der der Schwiegersohn Manuel da Borba Gato und seine Söhne Garcia Rodrigues Pais und José Dias Pais gehörten. Letzterer verschwört sich gegen seinen Vater, der befiehlt, ihn als Vorbild zu erhängen. Die Expedition erreicht den Norden von Minas Gerais und seit über sieben Jahren erforscht die Pfadfinderin die Täler der Flüsse Mortes, Paraopeba, Velhas, Aracuaí und Jequitinhonha. Sie finden Turmaline, die für die grüne Farbe mit Smaragden verwechselt werden. Er stirbt an Malaria bei der Rückkehr nach Sao Paulo.